UNSERE KINDER SIND UNSERE ZUKUNFT!

S. Hofschlaeger / pixelio.de

In der heutigen Zeit bleiben auch Kinder nicht verschont vom Alltagsstress. Eltern, Lehrer und vor allem die Kinder sind einem immer stärker werdenden Leistungsdruck in der Schule ausgesetzt.

Beispielsweise wird beim Übertritt von der Grundschule in höhere Schulen ein gewisser Notendurchschnitt vorausgesetzt, der erreicht werden muss. Diese Situation kann u.a. zu Belastungen in der Familie und in der Schule führen. Viele Kinder sind wegen ADHS in psychologischer Behandlung und werden mit Psychopharmaka „ruhig gestellt“.

Was in vielen Bereichen längst Routine ist, können nun auch Schüler und Studenten für sich nutzen:

 

DAS MENTALE TRAINING

 

Mentaltraining hat sich vor allem im Sport etabliert. Aber auch in anderen Bereichen, wie Bildung, Gesundheit, Wirtschaft, im privaten oder beruflichen Umfeld wird Mentaltraining immer mehr mit Erfolg angewendet. Die Wirksamkeit ist seit langem bekannt und in Studien belegt.

 

Mentales Training für Schüler und Studenten nach dem bewährten MindPower-Prinzip zur:

 

  • Steigerung der Motivation
  • Stärkung des Selbstvertrauens
  • Verbesserung der Konzentration
  • Erhöhung des Leistungspotentials
  • Aktivierung ungenutzter Leistungsreserven 

 

Durch mentales Training für Schüler und Studenten nach dem bewährten MindPower-Prinzip:

 

  • die Konzentrationsfähigkeit steigern
  • besser und leichter Lernen
  • gelerntes Wissen zum richtigen Zeitpunkt abrufen
  • selbstsicher in die Prüfungen gehen

 

Mentales Training für Schüler und Studenten nach dem bewährten MindPower-Prinzip bei:

 

  • Leistungseinbrüchen
  • fehlender Motivation
  • Lernblockaden
  • Prüfungsängsten
  • schlechten Noten
  • Lustlosigkeit

 

 

Das schnelle Erkennen der Ursachen ermöglicht es mit Hilfe des MindPower-Trainings-Systems die Probleme nachhaltig zu lösen.

 

Schul- und Prüfungsängste erkennen:

Kinder und Jugendliche, die unter Schul- und Prüfungsängsten leiden, können unter anderem folgenden Symptome entwickeln:

 

  • Konzentrationsstörungen
  • Lernunlust bis zu Lernverweigerung
  • Andauernde Müdigkeit bis zur Erschöpfung
  • Verhaltensauffälligkeiten vom Trödeln vor der Schule über Aggressionen oder  auch Depressionen
  • Bettnässen, Nägelkauen
  • Kopfschmerzen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Schlafstörungen, Alpträume

 

 

 

Schul- und Prüfungsängste sind vermeidbar!

Schulängste dürfen in keinem Fall als „einfach dazugehörig“ akzeptiert werden, da sie erheblich die weitere Schullaufbahn und damit auch die beruflichen Möglichkeiten bestimmen. Die Angst vor dem Versagen wächst sich leider nicht aus. Erfreulicherweise sind Schul- und Prüfungsängste jedoch nicht unvermeidlich und können erheblich reduziert werden.

Ein gezieltes Programm – mit Entspannungstechniken kombiniert – hilft Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, Ängste gezielt abzubauen.
 

Unsere Kinder sind unsere Zukunft!

Von Schul- und Prüfungsängsten befreit, können sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene wieder auf den Lernstoff konzentrieren und in belastenden Prüfungssituationen ausgeglichen und erfolgreicher handeln. Auf dieser Grundlage entwickeln sich Selbstvertrauen, Motivation und Lernbereitschaft.


Mit den Eltern gemeinsam - Kinder dabei zu unterstützen - ihr volles Potential zu entwickeln, ist mein Anliegen…

 

Spezialtraining für Abiturienten:

Mit mentaler Stärke und Selbstvertrauen zum Abitur!

 

Persönliches Einzeltraining:

Das effizienteste und individuellste Trainingsverfahren. Dadurch ist es möglich auf einzelne Situationen des Kindes gezielt einzugehen und ein effizientes Training anzupassen. In einem für Sie unverbindlichen Vorgespräch, in dem Sie Ihre Erwartungen äußern und aufkommende Fragen klären können, findet ein erstes Kennenlernen statt.

 
Rufen Sie bitte an unter:

0 82 51 - 9 31 44 02
 
oder verwenden das Kontaktformular.

 

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die angebotene Tätigkeit nicht die Dienste eines Arztes, Heilpraktikers, Psychiater oder lizenzierten Psychologen ersetzt. Meine Tätigkeit grenzt sich grundlegend von der Tätigkeit des Arztes, Heilpraktikers, Psychiaters oder lizenzierten Psychologen ab. Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen abgegeben! Es werden keine Leiden mit medizinischem Hintergrund behandelt oder Medikamente verabreicht. Sollten Sie wegen irgendeines Leidens in medizinischer Behandlung sein, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem Arzt.